Sonntag, 25. September 2016

Blogtour "Vom Umtausch ausgeschlossen - Mann im Klit 2" Tag 1 - Buch- und Autorenvorstellung

10 Kommentare bisher

Herzlich Willkommen zum ersten Tag der Blogtour.

Heute stelle ich Dir die Autorin und die Buchreihe als Einatieg kurz vor. Und deswegen wünsche ich Dir auch gleich viel Spaß dabei und werde keine lange Vorrede halten.

Die Autorin:

Pia Guttenson wurde 1974 in Backnang im Rems-Murr-Kreis geboren und wuchs in den Dörfern Hohnweiler und Unterweissach auf. In ihrer Schule, dem Bildungszentrum Weissach im Tal, sah man Pia Guttenson in jeder freien Minute in der Bibliothek.

Bücher und Schreiben war ihre große Leidenschaft. Daher ist es eigentlich seltsam, dass Pia Guttenson eine Lehre zur Friseurin machte, gefolgt von einer Ausbildung im Einzelhandel. Jedoch hörte sie nie auf zu schreiben und bis heute liest sie noch immer pro Woche zwei Bücher.

Die Romanschriftstellerin bekommt Anregungen für ihre Werke aus ihrem Umfeld.

Inspiration erfährt die Autorin aber auch beim Nordic-Walking in den idyllischen Weinbergen der Umgebung, beim Tanzen oder beim Bogenschiessen.

Pia Guttenson liebt die keltische Kultur und hat auf Reisen ihr Herz in Schottland verloren.

So wird es den Leser nicht überraschen, dass Schottland und die schottische Kultur in allen ihren Büchern eine Rolle spielen. Ferner ist Pia Guttenson auf Messen, Lesungen und Veranstaltungen anhand ihrer Tartankleider gut zu erkennen.

Mehr zu Pia Guttenson unter : http://piaguttenson.de

Oder auf ihrem Schottland Blog: http://piaguttenson.blogspot.de

Die Mann im Kilt Reihe:

Band 1: Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt

Band 2: Vom Umtausch ausgeschlossen Mann im Kilt

Klappentext:

Manchmal muss man erst loslassen, um glücklich zu werden!

Louise hat vom Leben im goldenen Käfig die Nase voll.

Missverstanden und deprimiert von der Lieblosigkeit ihrer Ehe, tröstet sie sich mit den Helden ihrer Schottlandromane und wird dabei immer unglücklicher.

Bis sie sich in ein einsames Cottage im schottischen Hochland flüchtet, um wieder zu sich selbst zu finden.

Doch das Cottage ist keineswegs so, wie Louise es sich vorgestellt hat

und sie wird mit einigen handfesten Problemen konfrontiert.

Eines davon ist der unnahbare Schotte Alasdair Munro, ihr Vermieter …

Munro steht das Wasser buchstäblich bis zum Hals.

Der alleinerziehende Vater ist ein gebranntes Kind und hat der Liebe vor langer Zeit abgeschworen.

Bis Louise in sein Leben stolpert und es völlig auf den Kopf stellt

Klappentext:

Jeder Mensch hat Narben. Manchmal sind sie verblasst oder so tief im Inneren versteckt, dass niemand sie sehen kann.

Doch genau diese Narben machen uns zu dem, was wir sind!

Louise hat sich für ihren Schotten Alasdair entschieden und startet mit ihm in Schottland einen abenteuerlichen Neuanfang.

Doch nicht nur ihre Tollpatschigkeit - auch das ungewohnte Leben im schottischen Hochland stellen sie dabei beinahe täglich vor neue Herausforderungen.

Zu allem Übel haben sich die Expartner von Louise und Alasdair verbündet und setzen alles daran, das neue Glück zu zerstören.

Doch dann kommt alles ganz anders und manches Vorspiel hat ein lebenslanges Nachspiel.

 

Damit sind wir für heute auch schon wieder am Ende der Blogtour angekommen. Morgen geht es dann weiter mit den Protoganisten Louise und Alisdair bei http://bella2108blogspot.de/. Und viele weitere spannede Themen wird es bei der Blogtour geben. Sei also gespannt, was Dich in den nächsten Tagen noch alles erwarten wird. Und wenn Du möchtest kannst Du gerne auch noch am Gewinnspiel teilnehmen.

 

Gewinne:

Preis 1

Nebenrolle in Band 3 + Print

Preis 2

1 Print inkl. Goodies

Preis 3

Goodies

 

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 01.10.2016 um 23:59 Uhr.

 

Deine Aufgabe:

Beantworte bitte als Kommentar: Was erwartets Du von der Blogtour und der Mann im Kilt Reihe? Hast Du schon mal eines von Pia Guttensons Büchern gelesen? Wenn ja welches?

 

Blogtourfahrplan und Themen:

 

Montag, 19. September 2016

Blogtour "Der Psi-Effekt - 6:42 Uhr" Tag 4 - Überwachung

9 Kommentare bisher

Herzlich willkomen zum vierten Tag der Blogtour zu "Der Psi-Effekt". Mittlerweile hast Du ja schon viel über den Thriller erfahren, so wurde Dir "Der Psi-Effekt - 6:42 Uhr" am ersten Tag bei http://meinbuecherparadies.blogspot.de/ vorgestellt. Danach waren wir mit dem Thema "Terror" bei http://bookwormdreamers.blogspot.de/ zu Besuch. Und gestern ging es um das spannende Thema "Verschwörung und Religion" bei http://tamysbuecherwelt.wordpress.com/. Heute wird es bei mir um das Thema "Überwachung" gehen.

Heutzutage hinterlässt jeder irgendwo seine Spuren, egal ob wir ein Handy nutzen, im Internet unterwegs sind, oder Formulare ausfüllen, ja sogar beim Einkaufen werden Daten über uns gesammelt. Um diese Überwachung soll es heute in meinem Thema gehen. In "Der Psi-Effek - 6:42 Uhr" zeigt die Autorin uns auch wie durchschaubar, ja gläsern geradezu, jeder Mensch wird, der solche Spuren hinterlässt.

Doch was ist Überwachung überhaupt?

Die zielgerichtete Informationserfassung und Beobachtung von Personen, Objekten oder Gegenständen durch Dritte Personen ist zu meist das was als Überwachung definiert wird. Eine andere, geläufigere Bezeichnung hierfür ist Observation oder Observierung. Im Grunde ist es ein neutraler Begriff, da es sich auf viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten bezieht. Doch hat er negative Bedeutungen erhalten durch die vielen Thematisierungen in der Öffentlichkeit. Als Beispiel sei hierzu nur der Begriff Überwachungsstaat zu nennen.

Die Überwachung kann auch zur Erhöhung der Sicherheit menschlichen Lebens dienen, ist also nicht immer negativ anzusehen. Aber auch die Beobachtung von Naturerscheinungen und andere Anwendungsmöglichkeiten zählen darunter. Doch passend zum Buch werde ich mich auf die Überwachung und Datensammlung von Menschen beschränken. Dennoch musste ich zuerst erwähnen, dass es nicht die einzige Thematik ist, die zu diesem Thema gehört. Alles zu erwähnen würde jedoch den Rahmen dieses Blogtourbeitrages sprengen.

Durch die ganzen digitalen Medien und Werkzeuge ist eine Überwachung heute viel leichter geworden als noch vor Jahren. Man kann den Standort eines Menschen über da GPS seines Handys, ja sogar teilweise seines Autos orten, neben Facebook findet man noch in vielen anderen sozialen Netzwerken, ja sogar nur alleine durch die besuchten Webseiten einiges über denjenigen heraus. Wenn man solche Daten hat, wird jemand sehr durchschaubar. Man weiß, dass Person A gerne in Internetshops nach den günstigsten Angeboten sucht, Person B bei Amazon Qualitätsware bestellt und Person C sich dort nur informiert und dann doch beim nächsten Einkaufsbummel im Fachmarkt das zu kaufen, was sie braucht. Privatsphäre? Je. Mehr Daten und Informationen in der Welt vorhanden sind, desto weniger ist davon vorhanden, desto weniger Geheimnisse sind geschützt. Doch dies passiert nur, wenn man selber unvorsichtig mit seinen eigenen Daten umgeht, und z.B. jede App oder Anwendung die darum bittet Zugriff auf die GPs Daten das Handys, oder die Kontaktdaten gibt. Nur um ein Beispiel zu geben.

Wer sich schützen will sollte immer mal wieder die Datenschutzeinstellungen, oder Privatsphären Einstellungen überprüfen und auch am Computer immer wieder bereinigen was für Spuren dort hinterlassen wurden.

Es gibt nicht nur negatives, sondern auch positives

Aber es hat heutzutage auch seine Vorteile. So können Eltern ihren Kindern Smartphones geben, die so eingestellt sind das nur Apps im kindgerechten Alter nutzbar sind, nur bestimmte Kontakte angerufen werden können und die Eltern in Notfällen den GPS Standort des Handys abrufen können. Aber nicht nur bei Kindern kann so etwas hilfreich sein. Auch Rettungskräfte oder die Polizei können einen so schneller finden und orten, wenn ein Notruf abgesetzt wird und der Standort übertragen sind. Ja selbst der ADAC nutz diese Möglichkeit um seinen Mitgliedernd bei einer Panne schneller zu Hilfe eilen zu können in der ADAC eigenen App.

Damit sind wir auch schon am Ende meines heutigen Beitrages angekommen. Morgen geht es mit dem Thema "Erpressung" bei http://leseschnecken.blogspot.de/ weiter. Vielleicht möchtest Du ja vorher noch gerne bei Gewinnspiel mitmachen, bevor Du für heute meinen Blog verlässt. Alles was Du dazu tun musst ist meine Frage beantworten und die Teilnahmebedingungen lesen.

Gewinne:
Preis 1
1 Krimiweinpaket
Preis 2
1 signiertes Print

Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 22.9.2016 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:
Beantworte bitte als Kommentar: Welche positiven und negativen Meinungen hast Du zum Thema Überwachung?

Blogtourfahrplan und Themen:

Donnerstag, 15. September 2016

Blogtour "Bad Girls: Gwen & Mike" Tag 4 - Mit Leib und Seele Polizist

12 Kommentare bisher


Herzlich Willkommen,

heute ist nun schon der vierte Tag der Blogtour zur Reihe "Bad Girls: Gwen & Mike". Mittlerweile weißt Du ja schon einiges über die Reihe. So wurde Dir "Bad Girls: Gwen & Mike" am ersten Tag bei http://jutini72.blogspot.de/ vorgestellt. Danach ging es um das Thema "Bindungsangst" bei http://bella2108.blogspot.de/. Gestern ging es um das Thema "Freiheit & Unabhängigkeit" bei http://tausend-leben.blogspot.de/. Heute geht es bei mir um das Thema "Mit Leib und Seele Polizist".

Wieso dieses Thema? Nun Mike, der Protagonist ist von Beruf Polizist und somit möchte ich versuchen Dir heute den Beruf und die Menschen, die dahinter stecken näher zu bringen. Denn in der Realität ist vieles anders, als wir es aus den Büchern, wie der "Bad Girls" Reihe, oder Krimis kennen. Und genau diese Realität möchte ich versuchen Dir heute etwas näher zu bringen. Also entschuldige, wenn ich keinen Bezug auf die Romantik zwischen einem Bad Girl und einem Polizisten nehme, sondern dieses Thema ganz anders ausgearbeitet habe.

Der Beruf

Fangen wir doch gleich einmal mit dem Berufsbild an, so ist die richtige Bezeichnung nicht etwa Polizeibeamter, sondern Polizeivollzugsbeamter. Dabei kann dies bei der Bundespolizei, oder Landespolizei sein. Und zur Zeit gliedert sich das Berufsbild in Deutschland in zwei, in manchen Bundesländern in drei unterschiedliche Dienstebenen. Zudem besteht bei Eignung auch die Möglichkeit nach einer entsprechenden Fortbildung in eine höhere Dienstebene aufzusteigen oder den Dienst in einer Spezialeinheit zu verrichten.
Die verschiedenen Dienstebenen sind:
  • Mittlerer Dienst (Ausbildung) (nur in den neuen Bundesländern und Berlin, Schleswig-Holstein, Hamburg, Baden-Württemberg und Bayern)
  • Gehobener Dienst (Studium)
  • Höherer Dienst (Studium)
Die Aufgabenstellungen richten sich dabei nach den jeweiligen Einsatzorten und Dienstgraden.
Im mittleren Dienst sind häufig Wachdienst, Kontrolldienst oder Streifendienst die Einsatzgebiete. Die Beamten im gehobenen Dienst sind zusätzlich auch noch für sachbearbeitende und leitende Tätigkeiten verantwortlich. Die Tätigkeitsbereiche der Polizeibeamten sind sehr weit gespannt. Angefangen vom Verkehrsdienst über das Protokollieren eines Einbruchs über Streitigkeiten unter Nachbarn um ein paar Beispiele zu nennen. Auch bei der Verkehrserziehung der Kinder spielen sie eine wichtige Rolle. Erinnerst Du Dich an den Verkehrsunterricht mit dem Fahrrad in der Grundschule?

Die Kurzbeschreibung der Agentur für Arbeit beim gehobenen Dienst ist die folgende:
Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im gehobenen Dienst führen im Bereich der Schutzpolizei die ihnen unterstellten Kräfte bei Einsätzen, vor allem beim Streifendienst oder bei der Verkehrsüberwachung, bilden Polizisten und Polizistinnen aus und sind in der Verwaltung oder als Fachlehrer/innen tätig. In Bundesländern, in denen es die Laufbahn des mittleren Dienstes nicht mehr gibt, sind die Beamten und Beamtinnen zumindest in den ersten Dienstjahren auch im Wach- und Streifendienst unterwegs oder werden bei der Bereitschaftspolizei bei Such- und Fahndungsaktionen, Demonstrationen oder auch Drogenrazzien eingesetzt.

Für uns Außenstehende klingt es nach einem spannenden Beruf, besonders wenn man an das denkt, was wir aus Büchern, Filmen und Fernsehen kennen. Leider ist es in der Realität anders, als wir denken. Polizeibeamte haben einen Beruf, der durch ihre Schichten, aber auch den immer mehr mangelnden Respekt ihnen gegenüber alles andere als einfach ist. In den Medien hört man immer alles mögliche, vor allem wenn mal etwas härter durchgegriffen wird. Dabei wird aber auch immer wieder vergessen, meiner Meinung nach, dass in den Uniformen auch Menschen stecken, wie Du und ich. Mit einem Leben und Familie, aber auch gleichzeitig für unser aller Sicherheit sorgen sollen. Und oft sind ihnen auch die Hände durch die Politik gebunden. Nachrichten in denen Polizisten verletzt werden gehen eher unter, wie z.B. diese hier: Polizist im Einsatz schwer verletzt – KN - Kieler Nachrichten

Damit ich Dir hier nicht einfach nur trockene Nachrichten und allgemeine Informationen vorlege habe ich mich auf die Suche nach ein wenig Hilfe gemacht und eine Polizistin war so nett mir ein paar Fragen zu beantworten und zwar wieso sie diesen Beruf ergriffen hat, was sie an ihm begeistert und wo sie die Schwierigkeiten sieht:

Ich bin genau seit 15 Jahren Polizistin. Als Kind wollte ich schon immer zur Polizei. Ein unschönes Erlebnis in der Jugend beflügelte mich nur noch mehr. Ich dachte, auch mit 17 noch als ich den Einstellungstest machte, ich kann die Welt besser machen. Schade nur, dass man sich in dem Alter zu wenig mit der Politik auseinandersetzt.
Also, natürlich ist der Beruf nicht immer schön. Gerade in der jetzigen Zeit. Die Politik macht es uns doppelt schwer. Immer weniger Personal aber immer aggressivere Bürger. Immer mehr Aggressionen uns gegenüber. Warum ich meinen Beruf trotzdem mag? Ich kann dennoch helfen. Ich bin Kinder und Jugendsachbearbeiterin und Familiensachbearbeiterin. Ich versuche ein Sprachrohr für die Bürger zu sein. Auch wenn eine Sache für mich noch so banal ist, für denjenigen ist es vielleicht das schlimmste Ereignis des Lebens. Ich bin extrem emphatisch und dadurch fühle ich mich in mein Gegenüber. Was natürlich auch schwierig ist. Habe letzte Woche eine Todesnachricht überbracht. (Kommt häufiger vor). Der Mann hat seine Frau verloren mit der er 60 Jahre verheiratet war. Und er ist in meinen Armen zusammen gebrochen. Ich habe mit ihm geweint. Es gibt Sachen, gerade in meinem Bereich, wenn z.b. Kinder misshandelt werden, die nehmen wir mit nach HAUSE. Das wichtigste was man den Bürgern über uns mitgeben kann ist : Wir sind Menschen, wir haben eine Familie, wir lieben, wir haben unsere eigenen Sorgen. Bleiben aber immer noch Menschen. Und: nicht jede Entscheidung die ich als Polizistin treffe, spiegelt meine eigene Meinung wieder. Aber Job ist Job! Ich mache das was mir mein Dienstherr sagt. Ob es mir gefällt oder nicht. Dennoch, dass wichtigste für mich an meinem Beruf ist, dass ich jeden TAG gesund zu meinem Sohn zurück komme.

Vielen herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir ein wenig bei diesem Beitrag zu helfen.

Ich möchte dieses Blogtourthema hier auch dazu nutzen um allen Frauen und Männern der Polizei herzlichst Danke zu sagen, was sie jeden Tag für uns tun! Passt auf Euch auf und lasst Euch nicht unterkriegen. Meinen Respekt habt Ihr alle Mal.

Ich hoffe, dass Dir der Post gefallen hat, und morgen geht es mit dem Thema "Illegale Machenschaften" bei http://buecherleser.com/ weiter.Wenn Du es nun noch möchtest kannst Du gerne noch am Gewinnspiel teilnehmen und Dir die Chance auf einen der tollen Gewinne sichern. Alle wichtigen Informationen findest Du dazu weiter unten.

Gewinne:
Preis 1
2x 1 signiertes Print
Preis 2
4 x 1 Goodiepaket

Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 18.9.2016 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:
Beantworte bitte als Kommentar: Was war Dein Traumberuf? Etwa auch zur Polizei zu gehen? Wenn ja wieso? Und möchtest Du vielleicht auch den Polizeibeamten Deinen Dank für ihre Arbeit ausdrücken? Dann trau Dich ruhig in den Kommentaren dazu.

Blogtourfahrplan und Themen:

Mittwoch, 14. September 2016

Blogtour "Verliebt in Hawaii" Tag 3 - Obdachlos auf Hawaii

10 Kommentare bisher
Herzlich Wilkommen!
Heute ist der dritte Tag der Blogtour zu "Verliebt in Hawaii". Am ersten Tag wurde Dir der Roman "Verliebt in Hawaii" bei http://bookwormdreamers.blogspot.de/ vorgestellt, danach ging es mit dem Thema "Erbschaft" am zweiten Tag bei http://tausend-leben.blogspot.de/ weiter. Und heute darf ich Dir das Thema "Obdachlos auf Hawaii" näher bringen.
Nicht nur hier in unserer Heimat ist Obdachlosigkeit ein wichtiges Thema, auch auf dem schönen Inselstaat Hawaii ist dies eines. Wenn man an Hawaii denkt, so kommt einem sicher nicht in den Sinn, dass es dort viele Obdachlose gibt, man denkt an sonnige Strände, Palmen, gebräunte Menschen, schöne Korallenriffe, das blaue Meer, Cocktails und Kokosnüsse, Blumenhemden, Strandpartys, Surfbretter und einem Ort an dem man am liebsten seinen Urlaub verbringen möchte, aber garantiert nicht an Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben und auf der Straße leben.
Doch Hawaii hat mehr Obdachlose pro Einwohner als man sich vorstellen kann. Sehr viel mehr als jeder andere Staat der USA. Es sind über 72.000 Menschen die auf der Insel ohne eine Wohnung sind, sehr wahrscheinlich sogar sehr viel mehr. Seit 2014 ist die Obdachlosigkeit auf der Insel um 23 Prozent gestiegen. Ja, es wurde sogar schon so schlimm, das der Gouverneur den Notstand hat ausrufen lassen.
Viele der obdachlosen Familien sind dabei gebürtige Hawaiianer, die überhaupt nicht vom Tourismus profitieren, sondern mit ihren niedrigen Löhnen und den hohen Wohnungskosten zu kämpfen haben. Dabei leben sie unter unwürdigen Lebensbedingungen in Zeltdörfern. Waianae ist dabei das größte dieser Zeltdörfer auf dem Urlaubsparadies Hawaii.
Im Roman "Verliebt in Hawaii" betreibt Cody ein Surfcamp für obdachlose Jugendliche auf Oahu. Genau dort befindet sich übrigens auch das Zeltdorf Waianae. Er möchte diesen Mädels und Jungs helfen, doch irgendjemand bedroht sein Lebenswerk und sabotiert das Camp. Was aus Cody, Lyn und dem Camp wird? Das solltest Du selber entdecken und im Buch lesen. Denn ich möchte dazu wirklich nicht zu viel verraten.
Damit sind wir heute auch schon wieder am Ende des Beitrages angekommen. Morgen geht es mit dem Thema "Unerwartete Liebe" bei http://buchbria.blogspot.de/ weiter. Ich hoffe Dir hat dieser kleine Beitrag gefallen, und Du bist nicht geschockt, dass es auf Hawaii nicht nur die schöne Urlaubsseite gibt, die Du aus den Reiseprospekten, aus Film und Fernsehen kennt. Wenn Du möchtest kannst Du gerne auch noch die Chance nutzen beim heutigen Gewinnspiel mit zu machen und Dir so vielleicht Dein eigenes Exemplar von "Verliebt in Hawaii" sichern.

Gewinne:
Preis 1
1 signiertes Print
Preis 2
3 x 1 E-Book im Wunschformat

Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 16.9.2016 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:
Beantworte bitte als Kommentar: Obdachlosigkeit ist ein Thema über das man nachdenken sollte, also was sind Deine Gedanken dazu? Was wäre wenn Du obdachlos wärst? Wie siehst Du die Situation in den verschiedenen Ländern der Erde? Laßt uns heute doch ein wenig darüber diskutieren, also her mit Euren Meinungen.

Blogtourfahrplan und Themen:

Montag, 12. September 2016

Buchmesse 2016 Vorbereitungen 1

2 Kommentare bisher

Ja, auch dieses Jahr werde ich auf der Buchmesse in Frankfurt anwesend sein. Es ist nun schon mehrere Wochen, wenn nicht sogar ein paar Monate her, seit meine Akkreditierung durch ist.

Das Ticket steckt schon in meinem Geldbeutel, aber auch auf dem iPhone in Passport ist das virtuelle hinterlegt. Sicher ist sicher. Und ich werde dieses Jahr nicht alleine vom Schwabenländle aus starten, sondern eine nette Begleitung haben. Das Hostel ist schon gebucht, die Katzen werden versorgt werden. Alles ist bis dahin schon geplant. Jetzt heißt es dann bald zu schauen, welche Veranstaltungen könnten interessant sein. Und was packe ich alles ein. Soll ja noch genügend Platz im Koffer sein, damit auch das ein oder andere wieder mit nach Hause kommt.

Aufgeregt? Ja das bin ich. Aber ich freue mich auch schon darauf. Die Tage sollen jedoch nicht nur der Messe alleine gelten, auch Frankfurt wird dann etwas unsicher gemacht.

Was hast Du für Pläne für die Messe dieses Jahr? Irgendwelche Veranstaltungen und Tipps die ich mir auf keinen Fall entgehen lassen soll?

Donnerstag, 8. September 2016

Blogtour "Eventus Corp.: Verkaufte Unschuld" Tag 4 Facebook - Sicherheit & Gefahren

7 Kommentare bisher
Herzlich willkommen zum vierten Tag der Blogtour zu "Eventus Corp.: Verkaufte Unschuld". Die Blogtour startete mit der Vorstellung von "Eventus Corp.: Verkaufte Unschuld" am ersten Tag bei http://meinbuecherparadies.blogspot.de/. Danach waren wir mit dem Thema "Private Sicherheits- und Militärunternehmen" bei http://bookwormdreamers.blogspot.de/ zu Gast. Und gestern ging es um "Loverboys" bei http://traumfantasiewelten.blogspot.de/. Heute wird es bei mir um das Thema Facebook - Sicherheit & Gefahren gehen. Das soziale Netzwerk ist aus unserem Alltag schon gar nicht mehr weg zu denken, nicht nur wir Blogger, auch Autoren und Familien nutzen es. Doch welch Gefahren birgt es, welche Sicherheitsrisiken. Aus Deutschland hat Facebook schon weit über 25 Millionen Nutzer. Und diese Anzahl an Mitgliedern macht das Netzwerk auch interessant für allerlei kriminelle Machenschaften. Du fragst Dich nun sicher, was dort alles passieren kann. Oh, ich denke Du wirst Dich wundern, und Dir nach dem Beitrag auch vielleicht das ein oder andere überlegen zu ändern.
Denn mittlerweile ist Facebook für Kriminelle geradezu ein Paradies geworden, sie finden dort menschliche Neugier aber auch viel Unerfahrenheit in der Anwendung. Dies macht es ihnen leicht an Daten zu kommen, mit geringem Aufwand auch Schadprogramme zu verbreiten, oder auf nicht legale Weise Geld zu verdienen. Facebook-Viren, Facebook-Spam und auch gefälschte Facebook-Seiten sind nur einige der Probleme die immer mehr zunehmen.
Leider reagiert Facebook selber nicht wirklich schnell auf Meldungen über Betrüger und lug im Netzwerk. Deswegen solltest du die größten dieser Fallen kennen, damit Du gar nicht erst auf sie hereinfällst.
Gefälschte Fan-Seiten
Man kann auf Facebook für Personen, Firmen Fan-Seiten einrichten. Jedoch hat dies auch ein Problem, den es ist scheer nachzuprüfen, wer die Seite wirklich erstellt hat, genauso wie welchem Zweck sie eigentlich dient. So gibt es Facebook-DüFan-Seiten bei denen man angeblich 25-€-Gutscheine gewinnen kann, wenn man auf "Gefällt mir" klickt. Viele denken dabei nicht nach und lassen sich von dem Gutschein locken. Doch die misstrauischen unter Euch werden sich denke , wo ist da der Haken.,zu. Eist erkennt man schon bei genauerer Betrachtung, das die Seiten in schlechtem Deutsch gehalten sind, es nur so vor grammatikalischen, wie auch Groß- und Kleinschreibungsfehlern wimmelt. Welche deutsche Firma würde sich mit so einer Seite in die Welt der sozialen Netzwerke wagen? Und vor allem welches Unternehmen verschenkt an jeden mal 25 €, nur um schnell Facebook-Fans zu gewinnen?
Gefälschte Facebook-Mail
Auf Deinen Wunsch hin informiert Facebook Dich über alle möglichen Aktivitäten per Mail, wie z.B. Wenn Du eine neue Nachricht erhalten hast, neue Posts in Gruppen sind und andere Aktivitäten. Betrüger und Datendiebe nutzen dies aus um gefälschte Mails zu versenden. Diese sehen aus wie Mails von Facebook an Dich, mit dem typischen Aussehen. So steht in dieser Mail, das eine neue Nachricht für Dich vorliegen würde. Der Link in der Mail selber führt jedoch nicht etwa zu Facebook, sondern auf eine andere Internetseite. Dort versucht man dann nur persönliche Daten über Dich zu bekommen indem Du Dich dort einloggen sollst. Oder ein Schadprogramm wie ein Trojaner oder Würmer werden auf Deinen Computer beim Besuch dieser Seite geschleust.
Mittlerweile wird bei vielen aktuellen Mailprogrammen bereits vor dem Kick auf einen Link angezeigt auf welche Seite dieser in Wahrheit führt. Meist reicht dazu den Link mit der Maus zu überfahren.
Video-Spam
Ja auch Videos werden gerne auf Facebook von Kriminellen genutzt, damit wird ein menschlicher Instinkt angesprochen, mit dem sie ihre Opfer in die Falle locken. Diese angeblichen Videos sind ähnliche wie falsche Fan-Seiten. Man soll auf Gefällt mir klicken und anschließend einem bestimmten Link folgen, um sich ein Video anzusehen. In den Filmen geht es entweder um Sex, Horror oder Promis. Wer auf dieses hereinfällt handelt sich wie bei den gefälschten Facebook-Mails im Regelfall ein Schadprogramm ein, oder landet in einer der Kostenfallen, weil er vor dem Betrachten des Videos persönliche Daten angeben soll. Und schon flattert eine hohe Rechnung über ein abgeschlossenes Abo ins Haus.
Diese drei Beispiele sind nicht alles, was einem auf Facebook widerfahren kann, aber sie sind ein guter Einblick. Gefälschte Profile, falsche Warnungen, Facebook-Würmer sind nur einige weitere die auftauchen können
Schutz gegen Fallen auf Facebook
Um Dich vor solchen Fallen zu schützen solltest Du am Besten folgende Punkte beachten:
  • Denke vorher nach, bevor D auf einen Link klickst, erinnere Dich immer daran, das jeder Link im Internet gefährlich sein kann
  • Poste nicht alles in Deinen Facebook-Status, wie z.B. von wann bis wann Du verreist bist und Deine Wohnung oder Dein Haus somit ungeschützt sind.
  • Nicht überall wo das Facebook Logo zu sehen ist, oder wo Facenook drauf steht, ist auch Facebook dahinter. Denk vor allem daran, wenn Du Mails erhältst
  • Ignoriere alles, was bei Facebook mit den Worten "Unglaublich" oder "OMG" anfängt
  • Im Internet hat niemand etwas zu verschenken
  • Bevor Du irgendetwas per Mausklick bestätigst lies genau durch, was Du da bestätigen sollst.
  • Stelle Deine Privatsphären Einstellungen so ein, dass nicht jeder alles sieht, sondern Du Deine Inhalte nur mit ausgewählten Personen teilst. Überprüfe diese und Deine Account Aktivitäten regelmäßig.
  • Wenn Dir Facebook Fallen wie gefälschte Profile oder Seiten etc. auffallen werde aktiv und melde diese als Spam.
In "Eventus Corp.: Verkaufte Unschuld" nutzen die Kriminellen ebenfalls die Möglichkeiten die Facebook ihnen bietet um ihre Machenschaften zu verschleiern und Profit heraus zu schlagen. Auf welche Weise Stefanie Audet und der IT-Spezialist Stephan Brokkenleg diesen auf die Spur kommen solltest Du selber im spannenden Thriller lesen. Denn ich möchte Dir wirklich nicht zu viel von der Handlung verraten. Damit sind wir leider auch schon am Ende des Beitrages angekommen. Man könnte zwar noch mehr und ausführlicher die ganzen Möglichkeiten der Gefahren von Facebook behandeln, aber ich hoffe Dir hiermit einen kleine Einblick gegeben zu haben. Morgen geht es mit dem Thema "Mädchenhandel" bei http://www.einanfangundkeinende.wordpress.com weiter.

Gewinne:
Preis 1
1 signiertes Print von Nix zu verlieren
Preis 2
1 signiertes Print von Die Löffel-Liste: 13 bunte Lebensträume
Preis 3
1 signiertes Print von Murilega: Die Legionärskatze
Preis 4
1 Tasse im Eventus Corp Design

Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 9.9.2016 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:
Beantworte bitte als Kommentar: Welche Gefahren kennst Du noch in Bezug auf Facebook und wie kann man sich vor ihnen schützen?

Blogtourfahrplan und Themen: